Ziehen Sie dem Baby doch eine über!

Manche Leute sind echt komisch.

Da geht der Teil der Familie Schmalzschnitte der noch nicht oder nicht mehr in die Schule muss in die nächstgelegene IKEA-Filiale, weil Nestbau in Elternzeit. Und da essen wir natürlich gleich mal was, denn IKEA Essen ist wie die Möbel. Nicht holzig, sondern für den Preis echt okay.

Beim Essen dann ernten wir mit dem kleinen Gnom natürlich den ein oder anderen freundlichen Blick. Der, der Eltern stolz macht, weil sie das Gefühl bekommen ihr Kind wäre das niedlichste der Welt. Wobei Menschen die noch keine Babys hatten oder keine Baby mehr hatten aus ganz verschiedenen Gründen lächeln. Und nur wenige davon haben mit dem Kind zu tun:

  • sie brauchen ein Lächeln von einem unschuldigen kleinen Menschen, um die Bestätigung zu haben, wenn man mich nicht kennt, kann man mich auch nett finden.
  • Baby-Lächeln ist süß
  • sie erinnern sich an die eigene Zeit mit Baby, die meist längst vorbei ist (je älter, desto schlimmer)
  • sie denken an die kommende Zeit mit Baby, und sehen sich in der Annahme bestätigt, dass das alles ganz bestimmt total toll wird, so viel wie Babys lächeln, was soll da schon schiefgehen

Also geben sich die Leute ihren Illusionen hin, und wir essen mit dem gebührenden Stolz, und sehen geflissentlich darüber hinweg wen der Kleine so alles anlächelt.

Baby nicht lustig
Baby-Lächeln kann jeder

Da beugt sich eine Mittfünzigerin vom Nachbartisch in unseren Tanzbereich, und ihr Mann guckt schon so demonstrativ in die andere Richtung. Er wusste wohl was kommt. Wir nicht.

„Haben Sie denn eine Mütze dabei, für den Kleinen?“

Ja, sagt Frau Schmalzschnitte, haben wir. Vielen Dank für die Nachfrage.

„Hier ist es aber ganz schön zugig, da sollten sie dem Kind die Mütze aufsetzen.“

Ja, antwortet Frau Schmalzschnitte wieder, und ich sehe wie sich auf ihrer Stirn so eine kleine, kaum sichtbare „Nerv nicht“ Falte bildet. Aber der Mund lächelt. Dann kam der finale Schlag, sorgsam vorbereitet und präzise ausgeführt.

„Na Sie müssen es ja wissen. Warten Sie nur ab, bis die erste Mittelohrentzündung da ist.“

Und ich muss lächeln, weil mich hat die Dame nicht im Blick. Und meine Frau lächelt auch dankbar, kommentiert nicht mehr, und wir haben einen neuen Running Gag. Und wir lächeln beide, weil wir nicht mit ihr nach Hause müssen. Ist doch wirklich schön, und sag nochmal einer heutzutage würden die Menschen sich nicht mehr umeinander kümmern.

Ich jedenfalls bin mir sicher, wären mehr Menschen so wie die Frau am Tisch, hätte die Welt bestimmt viel weniger Probleme.

schmasch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.